News


Elektrofahrzeuge - FAQ 2

Hyundai News – Mi, 29.07.2020

Wie und wo lade ich mein Elektrofahrzeug auf? 

Abhängig von Ihrem Stromanschluss zu Hause bzw. dem Typ der verfügbaren öffentlich Ladestationen bieten Elektrofahrzeuge flexible Möglichkeiten zum Aufladen. 

Wenn Sie zuhause laden möchten, sollten Sie idealerweise die Möglichkeit haben, Ihr Auto auf einem persönlichen Parkplatz zu parken. Viele Besitzer von Elektrofahrzeugen entscheiden sich dann für die Installation einer sogenannten Wallbox, mit der sich das Auto schneller laden lässt als über eine herkömmliche Steckdose. Damit können Sie Ihr Fahrzeug über Nacht anschliessen und haben dann am nächsten Morgen wieder eine vollständige geladene Batterie. 
Zudem bieten immer mehr Unternehmen die Möglichkeit an, Ihr Elektrofahrzeug auf der Arbeit aufzuladen. 

Ein Elektrofahrzeug zu fahren bedeutet nichts anderes, als sich an eine neue Art des "Auftankens" zu gewöhnen.
Beispiel: Wenn Sie einkaufen gehen, sich einen Film im Kino anschauen oder mit ihren Freunden ein Restaurant besuchen, denken Sie daran, nach der nächsten öffentlich Ladestation Ausschau zu halten. Schliessen Sie einfach Ihr Auto an und laden Sie es während der Parkzeit auf.  

 

Wie lange dauert das Aufladen?

Die Ladezeiten für Elektrofahrzeuge richten sich nach einer Vielzahl von Faktoren, wie zum Beispiel welcher Anschluss Ihnen zur Verfügung steht, wie gross die Batteriekapazität ist sowie auch die Aussentemperatur und eine Reihe weiterer externer Faktoren. 

Im Allgemeinen gibt es zwei Lademöglichkeiten: normales Laden mit Wechselstrom (AC) oder Schnellladen mit Gleichstrom (DC). Die erste Variante benötigt für den Ladevorgang etwas mehr Zeit. Beispiele hierfür sind die heimische Wallbox und öffentliche Ladestationen.
Das Schnellladen mit Gleichstrom dauert weniger als eine Stunde und ist üblicherweise an öffentlichen Ladestationen möglich. Nehmen wir den Hyundai KONA electric als Beispiel: Wenn Sie den an eine 100 kW DC-Ladestation anschliessen, können Sie innert 54 Minuten de Batteriestand wieder auf 80% laden.
Der Schnellladevorgang (DC) ist normalerweise für rein batteriebetriebene Elektrofahrzeuge wie den Hyundai KONA electric verfügbar. Die meisten Schnellladestationen bieten eine Ladeleistung von mehr als 22 kW, wobei einige eine Leistung von bis zu 150 kW erreichen können. Dank dieser zusätzlichen Leistung können die meisten Schnellladestationen ein Auto innerhalb einer Stunde von 20% auf 80% aufladen. Dies kann von Station zu Station etwas variieren und ist abhängig von der maximalen Ladegeschwindigkeit, die das Fahrzeug unterstützen kann. 

 

Wie viel zahle ich fürs Aufladen?

Die Kosten für das Aufladen Ihres Elektrofahrzeugs hängen von einigen Variablen ab. Zum Beispiel von Ihrem Wohnort, Ihrem Energieanbieter, dem Ladestandort und der Batteriekapazität.

Sie können sich jedoch sicher sein, dass der Betrag, den Sie für das Aufladen Ihres Elektrofahrzeugs zahlen, deutlich unter den Kosten für das Betanken eines herkömmlichen Autos mit Benzin oder Diesel liegt.

Der Ort, an dem Sie Ihr Elektrofahrzeug aufladen, kann ebenfalls einen Einfluss auf die Kosten haben. Viele Benutzer von Elektrofahrzeugen laden das Fahrzeug zuhause und zahlen die Strompreise Ihres Energieanbieters. 
Mit Hyundai's moderner Batterieverwaltung können Sie Ihre Ladezeiten einstellen, um sie optimal an Ihren Zeitplan und Ihr Budget anzupassen. Verwenden Sie die Ladezeit-Planung, um die Start- und Stopp-Zeiten für das Aufladen zu programmieren und so Niederstromtarife optimal zu nutzen. Wenn Sie sich für das Aufladen an einer öffentlichen Ladestation oder Schnellladestation entscheiden, zahlen Sie den von der Station vorgegebenen Preis. 

 

In Kürze folgt ein weiterer Teil der FAQ-Reihe mit dem Thema: Wie weit kann ich fahren?  

5 Bilder

Elektrofahrzeuge - FAQ 1

Hyundai News – Mi, 01.07.2020

Elektrofahrzeug? Was ist das genau?

Wenn Sie an Elektrofahrzeuge denken, kommen Ihnen vermutlich batteriebetriebene Fahrzeuge, welche mit Strom von einer aufladbaren Batterie angetrieben werden, in den Sinn. 

Tatsächlich gibt es aber verschiedene Systeme von elektrifizierten Antrieben. 
Hyundai ist der einzige Hersteller, welcher alle wesentlichen elektrischen Antriebe bedient: Batteriebetriebenes Elektrofahrzeug (Battery Electric Vehicle, BEV), Hybrid-Elektrofahrzeug (Hybrid Electric Vehicle HEV), Plug-in-Elektrofahrzeug (Plug-in Hybrid Electric Vehicle, PHEV) und Brennstoffzellen-Elektrofahrzeug (Hydrogen Fuel Cell Electric Vehicle, FCEV).

Was genau ist ein Elektrofahrzeug, warum sollte ich eines fahren und welcher Typ passt am besten zu mir? 

Batteriebetriebe Elektrofahrzeuge (BEV - Batterie Electric Vehicle), wie der Hyundai KONA electric und IONIQ electric, nutzen keinen fossilen Kraftstoff und machen so ein lokales emissionsfreies Fahren möglich. Darüber hinaus benötigen diese 90 mal weniger bewegliche Teile als ein Auto mit Verbrennungsmotor, was die Reparaturkosten senkt. Das sofort verfügbare Drehmomet erlaubt eine kräftige und gleichmässige Beschleunigung. Dies wiederum sorgt für ein dynamisches und aufregendes Fahrgefühl. 

Ein Hybrid-Elektrofahrzeug (HEV - Hybrid Electric Vehicle) ist mit einem Verbrennungs- und einem Elektromotor ausgestattet. Je nach Fahrsituation schalten Autos wie der IONIQ hybrid nahtlos zwischen Elektromotor und Verbrennungsmotor um und nutzen teilweise beide gleichzeitig. Das regenerative Bremssystem lädt die Batterie auf, indem es dem Elektromotor beim Abbremsen des Fahrzeugs durch Rückgewinnung wieder Energie zufügt. Diese in der Batterie gespeicherte Energie treibt dann den Elektromotor an, um die Beschleunigung des Fahrzeugs zu unterstützen und über kurze Strecken sogar rein elektrisch zu fahren. 

Ein Plug-in-Hybrid (PHEV - Plug-in Hybrid Electric Vehicle) bietet das Beste aus zwei Welten. Elektromobilität, wann immer Sie sie wollen und Benzinantrieb, wenn Sie ihn brauchen. Plug-in-Hybride haben gegenüber einem "normalen" Hybridantrieb eine etwas grössere Batterie, die über das herkömmliche Stromnetz geladen werden kann. Ist die elektrische Reichweite ausgeschöpft, können Sie Ihr Fahrzeug laden oder einfach das benzin-elektrsiche System nutzen. Verglichen mit HEVs bieten PHEVs eine längere vollelektrische Reichweite, bei der Sie überhaupt keinen Kraftstoff verbrauchen.

Beim Antrieb eines Brennstoffzellen-Elektrofahrzeug (Hydrogen Fuel Cell Electric Vehicle, FCEV) wie zum Beispiel dem Hyundai NEXO arbeiten Brennstoffzellen, Elektromotor, Batterie und Wasserstofftanks Hand in Hand. Wenn der in den Tanks gespeicherte Wasserstoff in die Brennstoffzellen gelangt, entsteht durch die Zuführung von Luft eine Reaktion und es entsteht Elektrizität und Wasser. Der dabei in der Brennstoffzelle erzeugte Elektronenfluss liefert Strom, der den Elektromotor antreibt - die einzige Emission. 

 

In Kürze folgt ein weiter Teil der FAQ-Reihe mit dem Thema: Wie und wo lade ich mein Auto? 

5 Bilder

Hyundai New Santa Fe

Hyundai News – Do, 25.06.2020

  • Der New Santa Fe kommt mit einem kraftvollen, eleganten neuen Design
  • erstmals mit einem hochmodernen Hybrid oder Plug-in Hybridantrieb erhältlich
  • ab Herbst 2020 erhältlich


Der New Santa Fe bietet eine ganze Reihe von Neuerungen, wie auch neue Hybrid- und Plug-in Hybridantriebe.  Zudem setzt Hyundai mit dem New Santa Fe erstmals die neue Fahrzeugplattform der dritten Generation ein - mit Verbesserungen in Performance, Effizienz und Sicherheit. 

Hinzu kommen ein neues kraftvoll-elegantes Design und eine ganze Reihe an neuen Technologien und Sicherheitsausstattungen. 


Die neuen Antriebe

Neu wird der Santa Fe mit drei verschiedenen Antrieben angeboten. Der bekannte Dieselmotor wurde komplett überarbeitet und hat kapp 20 Kilogramm  Gewicht verloren. Das 8-Gang-Automatikgetriebe wird durch ein neues 8-Gang-Doppelkupplungsgetriebe ersetzt.

Das erste Mal bei Hyundai in Europa kommt ein elektrifizierter 1.6 Liter Turbo-Benzin Motor zum Einsatz. Dieser Motor wird als Hybrid mit 230 PS oder als Plug-in Hybrid mit 265 PS angeboten. Die Kombination vom durchzugstarken Benzinmotor mit der Unterstützung vom Elektromotor bietet höchste Fahrfreude mit einem effizienten Antriebskonzept.

 

Ein kräftiges Design mit einem eigenständigen Auftritt
In seiner Kombination von kraftvollen Linien und hochwertig anmutender Eleganz steht das Design des New Santa Fe im Segment der SUVs für ein eigenes Statement. 

Mehr Premium mit neuem Luxus-Paket
Mit dem New Santa Fe bietet Hyundai erstmals überhaupt in einem Modell ein Luxus-Paket an. Aussen zeigt sich dies mit 20-Zoll-Leichtmetallfelgen in einem spezifischen Design, gepaart mit den unteren Schutzverkleidungen in Wagenfarbe.  

Neue Premium-Optionen im Interieur
Er bringt im Innern mehr Raum, mehr Komfort und mehr Annehmlichkeiten. 
Über der schwebend angeordneten Mittelkonsole mit der elektronischen Bedienung der Schaltung (shift-by-wire) sticht der 10.25-Zoll-Touchscreen ins Auge. Als Instrumentenanzeige kommt ein ebenfalls neuer digitaler 12.3-Zoll-TFT-Monitor zum Einsatz. 

 

7 Bilder

Vom Hybrid bis zum Wasserstoff-Elektroantrieb

Hyundai News – Sa, 13.06.2020

Als Vorreiter in der Entwicklung von umweltfreundlichen Fahrzeugen geht Hyundai schon seit dreissig Jahren einen Weg, welcher für saubere und nachhaltige Mobilität steht.

  • 1991 stellt Hyundai mit dem Sonata erstes Fahrzeug mit vollelektrischem Antrieb vor. 70 Kilometer Reichweite und 60 km/h Höchstgeschwindigkeit
  • Bereits 1995 wurden Reichweiten von 390 km und Höchstgeschwindigkeiten von 140 km/h erreicht
  • 1995 Präsentation von erstem Hybrid Concept-Fahrzeug
  • 1998 begann die Entwicklung vom Brennstoffzellen-Elektrofahrzeug
  • 2000 war der erste Prototyp mit Wasserstoffantrieb fertig
  • 2009 Serienproduktion von erstem Hybrid-Modell
  • 2010 erstes batteriebetriebenes Elektrofahrzeug in für Korea
  • 2013 Lancierung vom erstes serienmässiges Fuel Cell Fahrzeug weltweit - der Hyundai ix35 Fuel Cell

Mit der Vision 2030 hat Hyundai den Plan zur Beschleunigung des Wandels hin zur Wasserstoffgesellschaft. Die Marke erweitert seine Palette mit alternativen Angeboten und Lösungen für die Mobilität der Zukunft. Sie umfasst Robotik-Systeme für das autonome Fahren, Mikromobilität (z.B. E-Roller), Ridesharing (organisierte Beförderung kleiner Gruppen, Konnektivität und vergleichbare Technikfelder. All diese Innovationen erhöhen die Wettbewerbsfähigkeit.

 

Bereits heute können Sie bei der Garage Marti AG alle Technologien von Hyundai testen und kaufen. 

5 Bilder

30 Jahre Hyundai in der Schweiz

Hyundai News – Fr, 05.06.2020

weiter zu unseren Lagerfahrzeugen 

 

Hyundai feiert das 30jährige Jubiläum in der Schweiz und schenkt Ihnen die "Anniversary Deals".

 

  • Sofort verfügbare Neuwagen ab grossem Lager
  • Die ganze Modellvielfalt und Antriebsvarianten von Hyundai in Niedergösgen und Hägendorf
  • Probefahrten mit dem künftigen Traumauto lassen Emotionen spüren
  • Leasingrate aller unserer Lagerfahrzeuge einfach und schnell selbst von zu Hause aus berechnen.
    weiter zum Leasingrechner
  • Faire und transparente Eintauschangebote für Ihren Gebrauchten 
 

Kommen Sie vorbei und lassen Sie sich inspirieren. Unser Verkaufsteam freut sich auf Ihren Besuch.

 


Der New Hyundai i30

Hyundai News – Fr, 22.05.2020

Der New Hyundai i30: Jetzt bestellen!

Die dynamische, vom Motorsport inspirierte N Line Ausstattung ist jetzt für alle drei Karosserieformen des New i30 erhältlich und ab sofort bei uns bestellbar. 

Dank dem erweiterten Line-up von den Ausstattungsvarianten N Line und N Line Exclusive haben Sie eine grössere Auswahl an verschiedenen Fahrzeugen.
Der New i30 N Line zeichnet sich durch ein keckes neues Design mit einem noch sportlicheren Look aus.  Markante Spoiler und Lufteinlässe sorgen für einen starken Auftritt und ist ein Zeichen für die Performance des Fahrzeuges.

Der New i30 N Line ist bereits ab CHF 32'900.- erhältlich. Lassen Sie sich dies nicht entgehen. 

Wir freuen uns auf Sie.  

Erfahren Sie mehr vom New i30